2013-06-08: Preisschießen beim Dorffest in Niedergrunstedt

Art der Veranstaltung: öffentliches Schießen (Preisschießen)
Ziel: Öffentlichkeitsarbeit/ Popularisierung nach §2 Abs. 2.2. unserer Satzung
Zielgruppe: alle Schießsportinteressierten
Preise: 1 € (Preisschießen) bzw. 0,50 € (Schießen ohne Wertung)

Wieder einmal hieß es in Niedergrunstedt: "Wir machen ein Dorffest". Und wiederum ließen wir uns nicht die Gelegenheit entgehen, unser fast schon taditionelles Preisschießen durchzuführen. Das Motto dieses Jahres lautete: "Sei kein Schaf - Schieß dir lieber eines!" Was der Hauptpreis war bedarf wohl keiner weiteren Erläuterung...
Neunundzwanzig Teilnehmer unternahmen insgesamt sechzig Versuche, das Schaf zu "erschießen". Sieger des Preisschießens und angehender Schafbesitzer wurde Alex Streibart mit 61 geschossenen bzw. 55 gewerteten Ringen Eine Serie umfaßt sechs Schuss, von denen aber nur die fünf besten gewertet werden. Die maximal erreichbare gezählte Ringzahl ist somit 60..

Und so sieht die Sieherscheibe aus:

Die Siegerscheibe des Preisschießens in Niedergrunstedt, geschossen von Alex Streibart.


Wenn auch weniger genutzt als die letzten Jahre bestand auch 2013 wieder die Möglichkeit, ohne Wertung auf Klappscheiben und Luftballone zu schießen. Für die kleinen Schie▀sportfreunde standen Softair-Pistolen zur Verfügung. Ein Teil des Erlöses wird wieder der Kirchgemeinde Niedergrunstedt zu Gute kommen.

Bildergalerie

Ranglisten

Rangliste des Preisschießens in Niedergrunstedt.